Gefrierschrank Test: Wie und wo kann man einen Gefrierschrank günstig kaufen?

Hier geht´s zu den Bewertungen

Gefrierschrank TestGeld sparen ist immer angesagt, auch bei der Ausstattung für einen Haushalt. Man sucht nach einer preiswerten Waschmaschine oder überlegt, wo ein günstiger Gefrierschrank im Angebot ist – unser Gefrierschrank Test hilft. Entweder weil man eben nur ein sehr begrenztes Budget für den Kauf zur Verfügung hat. Oder aber man möchte bei der Anschaffung sparen, um das Geld dann für etwas anderes ausgeben zu können. Und tatsächlich ist es heute auch noch weiteres möglich, einen Gefrierschrank günstig zu bekommen. Früher mag es anders gewesen sein, denn ganz gleich, um welches Produkt es geht – wenn es eine absolute Neuheit ist, dann sind die Preise zunächst entsprechend hoch. Und es dauert seine Zeit, bis die ersten günstigen Angebote kommen, je nachdem wie groß die Nachfrage auf dem Markt ist. Da Tiefkühlgeräte Alltagsgegenstände sind, ist es mittlerweile auch längst so, dass man auch den Gefrierschrank günstig kaufen kann. Produktberichte auf Amazon lesen

 

  1. Bauknecht GKA 2511 – Der beste Gefrierschrank im Test

  2. Severin KS 9834 – günstigster Gefrierschrank im Test

  3. Bomann GS 172 – solider Allroundgefrierschrank mit allen wünschenswerten Funktionen

 

Gefrierschrank günstig kaufen

Hierbei kommt es natürlich darauf an, ob man unbedingt ein Neugerät haben will oder sich auch mit einem gebrauchten zufrieden gibt. Dabei ist zu beachten, dass ein gebrauchtes Markengerät durchaus soviel kosten kann wie ein nagelneuer Gefrierschrank einer etwas weniger bekannten Marke. Allerdings ist es natürlich auch so, dass die Garantiezeit in aller Regel bei Gebrauchtgeräten bereits abgelaufen ist. So dass man bei einem Defekt die Reparaturkosten selbst tragen muss und spätestens dann stellt sich die Frage, ob es nicht eine Fehlinvestition war und man besser dran gewesen wäre, wenn gleich ein neues Gerät gekauft hätte. Zumal es sich hier manch so Schnäppchen machen lässt, wenn man nur gezielt sucht, wo man den Gefrierschrank günstig bekommt. Hierbei lohnt es sich zum einen, einen oder noch besser mehrere Elektromärkte aufzusuchen, denn da stehen die Chancen nicht schlecht, dass es da gerade nicht nur einen Computer oder Fernseher ein Sonderangebot gibt, sondern auch für solch ein Haushaltsgerät wie den Gefrierschrank Test. Es empfiehlt sich aber auch, unbedingt die Werbeprospekte durchzusehen, die man üblicherweise so in seinem Briefkasten vorfindet, denn solche Preisaktionen kann es schon mal von einem eher kleineren Fachhändler geben, auf dem man sonst gar nicht gekommen wäre, weil man dort normalerweise nicht damit rechnen…(schauen Sie sich den Wasserbettentest an).

Die günstigsten Produkte unseres Gefierschrank Test

Selbst diverse Supermärkte, darunter auch Discounter sollte man nicht außer Acht lassen, wenn man auf der Suche nach einem preiswerten Tiefkühlgerät ist. Denn dort kommt es mittlerweile immer öfter vor, dass neben dem regulären Sortiment vorübergehend ganz andere Produkte angeboten werden. Dazu gehört moderne Elektronik genauso wie diverse Haushaltsgeräte, die man für einen erstaunlich günstigen Preis bekommt, wenn man zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Die beste Möglichkeit jedoch ist und bleibt das Internet und das nicht zuletzt aufgrund der diversen Preissuchmaschinen, die bei einem modernen Verbraucher so beliebt sind.

Hier gehts zum Gefrierschrank Test

Lies unseren Gefierschrank Test vor dem Kauf

Ja, was bedeutet das denn genau, wenn man davon spricht, dass der Gefrierschrank günstig ist, von welchen Beträgen kann man hier ausgehen? Hier ist es so, dass die teuersten Fabrikate gut 5.000 bis 6.000 Euro kosten können. Würde man jetzt für einen preiswerten Gefrierschrank ein Zehntel dieses Betrages nehmen, dann wären es ja immerhin 500 oder 600 Euro. Fakt ist aber, dass wer seinen Gefrierschrank günstig wie es nur geht erwerben möchte, dafür unter Umständen gerade mal 100 Euro wird ausgeben müssen. An dieser Stelle sollte allerdings gesagt werden, dass man bei den Gefrierschränken unterscheiden muss und zwar jetzt erst mal unabhängig von der Qualität. Es geht um die Bauweise bzw. die Größe des Tiefkühlgerätes. So wird man für die erwähnten 100 Euro dann wohl eher eine Gefrierbox bekommen als einen sozusagen richtigen Gefrierschrank. Aber auch was den letzteren betrifft, so ist es in der Tat so, dass hier Modelle verschiedener Hersteller erhältlich sind, die unter 200 Euro liegen. Es macht sich also auf jeden Fall bezahlt, auf den entsprechenden Internetportalen nach einem Gefrierschrank Vergleich zu suchen. Dann lassen sich nämlich nicht nur die Preise vergleichen sondern auch die einzelnen Funktionen und Eigenschaften der Geräte.

 

Der Gefrierschrank Test oder wie man seinen persönlichen Favoriten findet

GefrierschrankIn den meisten Haushalten findet sich heutzutage in der Regel immer eine Möglichkeit, die Lebensmittel gefroren aufzubewahren. Hierbei begnügen sich einige mit einem Kühlschrank, welches über ein Gefrierfach verfügt. Dieses ist dann komplett in dem Gerät integriert – wenn man die Tür öffnet, dann hat man die Möglichkeit, entweder direkt auf die gekühlten Produkte zuzugreifen oder man macht das meist im oberen Teil untergebrachte Fach auf und entnimmt dort die tiefgekühlten Sachen. Das mag für einen Single-Haushalt zum Beispiel völlig zufriedenstellend sein. Aber für eine größere Familie oder für jemanden, der nun mal gern Gefrorenes auf Vorrat einkauft oder der viel kocht und backt und öfter Selbstgemachtes einfrieren muss ist das auf die Dauer doch vielleicht unbefriedigend. Ein Gefrierschrank muss also her und nur fragt man sich, für welches der vielen Fabrikate man sich entscheiden soll.Unser Gefrierschrank Test hilft bei der Auswahl. Es handelt sich schließlich um einen Gegenstand, der praktisch Tag und Nacht im Betrieb ist und da sollte es schon etwas sein, woran man lange seine Freude hat. Kundenrezensionen auf Amazon lesen

Gefrierschrank im Test

Hier ist es ein guter Weg, sich an einem Gefrierschrank Test bei dem Kauf zu orientieren, vor allem dann, wenn man noch nie solch ein Gerät besessen und dementsprechend keine Erfahrung hat. Man könnte natürlich auch in einen Elektroladen gehen und sich vom Verkäufer beraten lassen anstatt unseren GT zu lesen. Aber ob man sich auf so eine Kaufberatung auch wirklich verlassen darf, mag dahingestellt sein. Lässt es sich doch nicht ausschließen, dass das dortige Personal aus ganz bestimmten Gründen gezielt ein Produkt anpreist, unabhängig davon, wie die Bedürfnisse des Käufers tatsächlich sind. Zum anderen mag auch angezweifelt werden, ob gerade zum Beispiel in den großen Elektromärkten es wirklich Verkäufer gibt, die über die nötige Kompetenz verfügen, um eine derartige Kaufempfehlung auszusprechen. Anders verhält sich die Sache beim einem Gefrierschrank Test, der – so sollte es zumindest im Idealfall sein – von Experten durchgeführt wird. Auf jeden Fall wird hier in aller Regel völlig objektiv getestet und die Prüfer lassen sich auch nicht von noch so einem bekannten Markennamen beeindrucken und entsprechend beeinflussen. Wenn in einem Test Gefrierschrank A besser abgeschnitten hat als Gefrierschrank B, dann nicht deswegen, weil die Marke bekannter ist.

Der große Gefrierschrank Test

So kommt es etwa auch vor, dass von einem und demselben Hersteller ein bestimmtes Modell eine sehr gute Benotung erhalten hat, während ein anderes Fabrikat es gerade mal zu ausreichend schafft. Dabei wird bei solchen Tests alles Mögliche einer Prüfung unterzogen und es werden für die einzelnen Punkte Noten vergeben, aus denen dann wiederum eine Gesamtnote gebildet wird. Bei einem Gefrierschrank Test wird beispielsweise zum einen das Einfrieren und Lagern an sich geprüft und bewertet, aber auch der Stromverbrauch, der ja angesichts der Tatsache, dass ein Tiefkühlgerät im Gegensatz zu einem Fernseher oder Computer rund um die Uhr im Einsatz ist, eine bedeutende Rolle spielt. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass wenn in den Ergebnissen in einem Testbericht Gefrierschrank zur Sprache kommt, auch die Angaben in Bezug auf die Energieeffizienz nicht fehlen dürfen. Und fallen diese dementsprechend negativ aus, so ist es für viele Verbraucher bereits Grund genug, solch ein Gerät nicht zu kaufen. Wir haben unseren Gefrierschrank Test daher exakt auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet. Hierbei ist es unerheblich, wie die anderen Wertungen ausgefallen sind und um welche Ausführung es handelt. Wer bei einem No Frost Gefrierschrank Test nach seinem Favoriten sucht, der wird sicher genauso nach einem energiesparenden Gerät suchen, wie jemand der sich ein anderes Gefriermodell wünscht.

Der Kühl Gefrierschrank Test verhilft zu der perfekten Kombi

Neben dem Kühlschrank mit integriertem Eisfach und dem separaten Gefrierschrank existiert noch eine weitere Alternative: die Kühl-Gefrierkombination. Im Prinzip ist es so etwas wie ein Zwischending, denn es handelt sich zwar um ein einziges Gerät, jedoch mit zwei Türen – insofern sind also Kühlen und Gefrieren voneinander getrennt. Dabei ist der verfügbare Platz für das letztere viel größer als bei einem einfachen Gefrierfach, denn in der Regel hat man bei einer Kühl-Gefrier-Kombi etwa 30 bis 40 Prozent vom gesamten Gerät allein für das Gefrieren zur Verfügung. Mittlerweile gibt es auch diese Variante in Form von verschiedenen Modellen auf dem Markt. Und auch liegen analog zu einem Gefrierschrank Test entsprechende Berichte vor, die einem Verbrauchen bei dem Kauf sehr behilflich sein können.

 

Bosch Gefrierschrank Test

Bosch Gefrierschrank Test

Das Unternehmen Bosch produziert schon seit dem 19. Jahrhundert diverse Elektrogeräte her, darunter solche Haushaltsgeräte wie Gefrierschränke. Der Hersteller ist dafür bekannt, dass die Produkte robust sind und eine hohe Qualität aufweisen, was letztendlich dazu führte, dass die Marke Bosch längst zu den bekanntesten zählt. Und wer von Bosch Gefrierschrank haben möchte, der hat genau dies vor Augen: es geht nicht darum, wahllos das erste beste Gerät zu kaufen, welches die Lebensmittel tiefkühlen kann. Man geht stattdessen ganz bedacht vor und sucht gezielt nach einem Markenfabrikat wie dem Bosch Gefrierschrank. Gerade wenn man viel einfriert, was bei dem enormen Angebot an Tiefkühlprodukten heute immer öfter, dann lohnt es sich im Endeffekt schon, hier ganz wählerisch vorzugehen und sich nicht mit einem beliebigen Gerät zufrieden zu geben, nur weil es eben ein Gefrierschrank ist.

Wie gut sind die Produkte von Bosch in unserem Gefrierschrank Test?

Doch was sind so die Eigenschaften, auf die man bei dem Kauf von einem Bosch Gefrierschrank bzw. überhaupt von einem Gefrierschrank achten sollte? In erster Linie wünscht man sich natürlich, dass die Lebensmittel eine optimale Lagerung erhalten und so lange frisch und gesund bleiben. Dann kommt es auch auf die Bedienung an – sowohl das Einlagern als auch das Entnehmen sollten sich komfortabel bewerkstelligen lassen. In dem Gefrierschrank soll eine gewisse Ordnung herrschen, damit man nach dem Öffnen der Tür gezielt das gewünschte Tiefkühlgut entnehmen kann, wofür bei einem Bosch Gefrierschrank durch die separaten Fächer standardmäßig vorgesorgt ist. Natürlich ist auch die Energieeffizienz von Bedeutung. Zum einen, weil jeder doch in der Regel seine eigenen Stromkosten möglichst niedrig halten möchte, aber auch aus Gründen des Umweltschutzes. Diese Ansprüche erfüllt ein Bosch GS A garantiert. Jedes solcher Tiefkühlgeräte mit der Energieeffizienzklasse A hilft durch einen geringeren Stromverbrauch, sowohl das Portemonnaie als auch die Umwelt zu schonen. Hier muss man sich lediglich entscheiden, ob einem nur das A genügt oder es noch ein + oder ++ sein sollen. Dabei ist es so, dass je mehr solcher Pluszeichen, desto weniger benötigt Bosch Gefrierschrank an Energie.

Bosch Gefrierschrank

In der Regel tendieren zwar solche Geräte dann auch teurer in der Anschaffung zu sein, aber das muss nicht immer der Fall sein. Am besten man schaut sich einfach die Gefrierschrank-Modelle von Bosch an, bei denen ein A steht – sowohl mit als auch ohne + und vergleicht dann die Preise. Dies ist im Internet problemlos jederzeit machbar, gibt es doch bereits verschiedene Onlineportale, die solch einen Preisvergleich für Gefrierschränke oder andere Produkte kostenlos anbieten. Produktberichte auf Amazon lesen

 

Bosch Gefrierschrank Test: no frost verhindert die Eisbildung und macht das Abtauen überflüssig

Wenn man nach einem BoschGSauf der Suche ist, dann hat man in der Regel auch eine Vorstellung davon, wie groß das Gerät sein sollte oder ob es freistehend oder doch lieber integrierbar sein soll. Das Angebot von Bosch sollte diesbezüglich sowohl die einen als auch die anderen Kunden befriedigen. Und gleichgültig ob solo oder Einbaugefrierschrank – es gibt sie auch in verschiedenen Größen. Dabei dürfte die Auswahl der Geräte von einer Höhe bis zu 85 cm die größte sein.

Werbung:

Sollten sie sich auch für einen Test über die beste E-Zigarette (basierend auf Stiftung Warentest und test.de Wertungen) interessieren, schauen sie bei unserer Partnerseite http://www.esmokeking.de/ vorbei.

Aber solche Überlegungen ergeben sich nur in speziellen Fällen und wer ohnehin keine Einbauküche hat, der wird vermutlich bei der Ausschau nach einem Bosch Gefrierschrank nach einem freistehenden Modell suchen und da wird es auch nicht auf die paar Zentimeter mehr oder weniger ankommen. Viel wichtiger wird es sein, ob das Tiefkühlgerät über eine Abtauautomatik verfügen sollte oder sogar gleich die Funktion No Frost haben sollte. Während das automatische Abtauen schon mal eindeutig dem manuellen vorzuziehen ist, ist No Frost diesbezüglich die modernste Technologie. Denn hierdurch wird von vornherein verhindert, dass das Gefriergut oder das Tiefkühlgerät vereist. Und wer jetzt mit Begriff Bosch Gefrierschrank A No Frost im Netz sucht, der kann sich Fabrikate anzeigen lassen, die sowohl über eine gute Energieeffizienz als auch die moderne No-Frost-Technik verfügen.

Wir hoffen, unser Gefrierschrank Test konnte ihnen beim Kauf helfen.